Vorlagenordner

Hier mal ein kleiner Tipp für einen sehr unterschätzen und wenig beachteten Ordner im Linux Dateisystem. Ich rede vom Vorlagenordner. Der ist nämlich gar nicht so dumm wie er auf den ersten Blick erscheint.

In jedem Betriebssystem gibt es ja die Möglichkeit mit der rechten Maustaste neue Ordner und Dateien zu erstellen. Einen Ordner hat so jeder bestimmt schon mal erstellt. Die Möglichkeiten sind da oft sehr begrenzt, was man da anlegen kann. Jetzt kommt der Vorlagenordner ins Spiel. Alle Dateien die darin gespeichert werden, werden dann sofort auch in dem Menü unter der rechten Maustaste angezeigt.

Seit ihr Webdesigner und braucht immer ein bestimmtes Bildformat, speichert es da drin. Dazu kommt, ihr könnt schon die Standardanpassungen vornehmen und mit abspeichern. Das geht in den Vorlagen der meisten Programme nicht. So kann man dann auch Textdokumente, Tabellen, Präsentationen usw. da ablegen Dadurch besteht dann auch nicht die Gefahr die alte Datei zu überspeichern, wenn man die abgeändert hat.

Ein weiterer Pluspunkt ist, der Ordner und damit auch das Menü, versteht sich mit Unterordnern. Wenn ihr sehr viele Vorlagen nutzt, wird das alles schnell sehr unübersichtlich. Packt einfach die Vorlagen die zusammengehören in einen Ordner. Es sind auf diesem Weg sogar Unterunterordner machbar. Ihr könnt da sehr aufgeräumt arbeiten.