Ich in den sozialen Medien

Ich werde immer wieder gefragt, warum ich nirgends in den sozialen Medien auftauche. Das hat hauptsächlich zwei Gründe. Einmal räumt man den Betreibern der Netze alle Rechte an den Bildern ein. Die können mit den Bildern machen was sie wollen. Es ist jetzt nicht so das ich tausende Euros mit meinen Bildern verdiene, aber ich möchte einfach gefragt werden, wenn jemand ein Foto von mir verwenden möchte. Das sollte nicht zu viel verlangt sein. Der nächste Grund ist die Software die dahinter steckt. Um gesehen zu werden muss man dem Algorithmus gefallen. Am liebsten mehrmals täglich, zu bestimmten Zeiten was hochladen. Dann wird man gefunden und gesehen. Da ich mich nicht zum Sklaven der Algorithmen machen lasse, bin ich da nicht unterwegs.

Jetzt könnte man auf die Idee kommen, in Fotoforen nach mir zu suchen. Auch diese Mühe ist vergebens. Da sind meiner Meinung nach zu viele Honks unterwegs. Wenn man da ein Bild einstellt, gibt es immer ein paar Halbstarke die jedes Foto schlecht finden. Selbst haben die zwar noch keine Fotos zu zeigen, aber alle anderen außer ihren eigenen sind schlecht. Die nächste Gruppe findet alles schlecht was nicht von ihren Buddys kommt. Eine weitere Gruppe akzeptiert nur Fotos die aus einer bestimmten Kamera sind. Wenn es keine Vollformat ist, sind die Bilder nix. Die vorletzte Gruppe hätte das Foto auch machen können oder sogar noch besser. Auch diese Gruppe hat meistens wenig bis keine eigenen Fotos vorzuweisen. Die letzte Gruppe, die die einem wirklich mal konstruktive Kritik geben, egal ob positiv oder negativ, findet man leider selten bis gar nicht.

Da ich mir die Kinderkacke nicht antun möchte, ich hab das immer wieder mal probiert, habe ich mich entschieden, meine eigene Seite zu betreiben. So muss ich mich nach niemanden richten.

Der einzige Nachteil an einer eigenen Seite, die ganzen Trolle. Am Tag kann es vorkommen, dass man bis zu 50 Spamkommentare bekommt. Das nervt. Deshalb werde ich auch jetzt alle Kommentarfelder deaktivieren.

So, das war mal wieder ein bisschen Laberrababer, aber das musste mal raus und ich spar mir so auch mich jedes mal erklären zu müssen/wollen.

Frank Laue

Author: Frank Laue

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Copyright © 2018 fotogourmet.de
top