Best Of 2014/2015

Heute, genau einen Monat nach Heilig Abend,  habe ich mir mal ein Gläschen Rotwein und Zeit genommen und nochmal die Bilder der letzten zwei Jahre angesehen. Irgendwie war mir mal danach. Dabei kam mir die Idee, mach doch mal die Top Ten aus jedem der beiden Jahre. Die Portraitbilder habe ich mal außen vor gelassen, die reiche ich mal bei Gelegenheit nach. Deshalb beschränke ich mich erstmal auf die Landschaftsbilder.

Fangen wir mit den ältesten Bildern an, 2014:

Die erste kleine Serie aus Bildern hat was mit Arbeit zu tun. Bei einem Workshop in den bayrischen Alpen habe ich mir mal einen Sonnenaufgang vorgenommen, während die anderen sich noch ein paar mal in ihren Betten umgedreht haben. Da ich nicht sehr oft die Gelegenheit habe einen Sonnenaufgang in den Alpen abzulichten haben es wahrscheinlich auch gleich so viele Bilder in die Auswahl geschafft.20140201-070112-001 20140201-071747-003 20140201-073908-004 20140201-074615-005 20140201-163339-006

Das nächste Bild hat es in die Auswahl geschafft, weil es das erste Panoramabild mit meinem, damals, neuen Fisheyeobjektiv war. 20140524-053230-008

Weiter geht es mit einem Bild von den Muldeseglern aus Schlaitz. Aufgenommen wurde es während der jährlichen Segelgeratta. Wenn man sich ansieht wie glatt das Wasser doch ist, kann man sich vorstellen wie wenig Wind damals war und wie schwierig es für die Teilnehmer war Geschwindigkeit aufzubauen.

20140726-142121-010

Das nächste ist ein Strauch mit roten Blumen. Auch wenn es nicht ganz perfekt ist, hat das Bild eine gewisse Ausstrahlung für mich. Ich habe es auch mit einem Ausschnitt daraus probiert ebenso wie schwarz/weiß, aber es wirkt nur in den Originalfarben so.

20140906-180038-012

Das nächste, das vorletzte Bild habe ich nach einer recht stürmischen Nacht aufgenommen. Teilweise lag der Horizont noch im Nebel aber der Himmel brach an einigen Stellen auf, so das ich dieses Foto machen konnte.

20140920-064515-013

Beschließen wir das Jahr 2014 mit einer Langzeitbelichtung mit dem Fisheye. Aufgenommen, wie sollte es anders sein, zum Sonnenaufgang am Wehr des Muldestausees.

20141102-074215-014

Das waren die Top Ten für 2014. Machen wir weiter mit den zehn besten Bildern für das Jahr 2015. Die ersten beiden entstanden kurz nacheinander und zeigen einmal die wohl Standardvariante eines Sonnenaufgangs und einmal eine eher ungewöhnliche Art, im Rückspiegel meines Autos.

20150208-085352-017 20150208-085623-018

Das nächste Bild zeigt die noch feinen Anfänge des Frühlings. Die Farben waren noch nicht so prächtig, deshalb habe ich mich dazu entschieden, sie ganz aus dem Bild zu werfen. Ganz entgegen meiner Natur entstand das Bild mal nicht im Sonnenaufgang, sondern am Nachmittag. Ich war ganz erstaunt das meine Kamera auch da funktioniert 🙂

20150328-160831-019

Das nächste Bild entstand als Schnappschuss, weil mich mein kleiner Neffe drum gebeten hat, den Zug zu fotografieren als wir in meiner alten Heimat waren. An dem Bahnhof bin ich aufgewachsen. Ich kann nicht genau sagen, was es ist, aber irgendwie strahlt das Bild etwas aus, was mich fasziniert. Die Kraft der Lok kann es nicht sein. Die 5700 PS versteckt sie ganz gut. Die Geschwindigkeit kann es auch nicht sein, da sie keine 300m weiter anhält.

20150403-155253-021

Das nächste Bild ist ein trister Waldweg. Matschig und von kahlen Bäumen umgeben. Viel mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

20150404-163512-022

Die letzten fünf Bilder sind alle am Muldestausee bei den Muldeseglern entstanden. Verteilt über das Jahr vom Anliefern der Boote im Frühjahr über die Surfregatta, das Schnuppersegeln bis zum Bootscorso, einer Fahrt mit Laternenbeschmückten Segelbooten am Abend.

20150411-114622-025 20150606-111503-028 20150620-104506-030 20150912-204253-03320150912-204649-035

So, das ist meine Auswahl der jeweils zehn besten Bilder der letzten zwei Jahre. Ich könnte noch viel mehr Bilder zeigen, gemacht habe ich derer viele, aber diese haben mich heute bei der Auswahl am meisten bewegt. Die Auswahl hat auch sehr lang gedauert. Ich kann mir auch gut vorstellen, das ich die Auswahl an einem anderen Tag anders getroffen hätte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*